Corona Virus Massnahmen

Konzept für den Trainingsbetrieb nach Corona Bedingungen ab dem 1. März 2021

Ob mit diesen Auflagen das Schiessen noch Freude machen kann, muss jeder für sich entscheiden.

  • Die Schützenvereine dürfen unter Einhaltung der Corona-Massnahmen das Training am 1. März wieder aufnehmen.
  • Wettkämpfe sind weiterhin nicht gestattet
  • Die Nachwuchsförderung ist erlaubt
  • Wir halten uns an die Vorgaben des SSV und des SG KSV
  • Bevor das Training aufgenommen werden darf, sind die nötigen Schutzmassnahmen umzusetzen bzw. das Schutzmaterial und die Desinfektionsmittel im Stand vorhanden
  • Es besteht eine Eingangs- und Ausgangskontrolle
  • Am Eingang des Schiessstandes muss eine Liste zur Verfügung stehen und aufgelegt werden, in der sich die ankommenden Schützen und Funktionäre beim Hineingehen anmeldend mit einem eigenen Stift eintragen müssen mit: Name, Vorname, Adresse, Tel. Nr., Datum und Zeit des Eintritts, Bestätigung nicht Coronavirus Träger zu sein.

Schutzmassnahmen:

  • Beim Betreten des Standes sind die Hände zu desinfizieren
  • Schiessstand ist das Tragen einer Schutzmaske obligatorisch! Diese kann beim Schiessen entfernt werden, sofern der Abstand eingehalten wird.
  • Das Rauchen im Schiessstand ist verboten
  • Es darf nur auf jede zweite Scheibe geschossen werden, damit der abstand von 1,5m gewährleistet werden kann.
  • Schützenmeister/Trainer sollen sich in einer Distanz von mindestens 1,5m vom Schützen aufhalten, damit auch der abstand eingehalten wird.
  • Auf dem Schiessläger darf sich nur der Schütze aufhalten
  • Direkte Betreuung während dem Training ist verboten
  • Im ganzen Stand ist die Distanzregel von 2m einzuhalten
  • Nicht Schiessende dürfen die Bedienung der Anlage ausführen, so dass ein Schütze bei einem Stichwechsel das Läger nicht verlassen muss.
  • Es dürfen keine Zuschauer anwesend sein
  • Pro Warner Pult darf nur eine Person sitzen. Der Abstand von 2m ist zu dieser Person einzuhalten.
  • Nach dem Schiessen sind die Hände zu desinfizieren und die benutzten Anlagen und Schiessläger durch den Schützen selbst zu desinfizieren
  • In den Toiletten darf sich nur eine Person aufhalten.
  • Das gilt auch für die Hygienemassnahmen „Hände waschen“
  • Das Restaurant darf nicht geöffnet sein
  • Wettkämpfe sind verboten
  • Vor dem Beginn ist der Zutritt nur für die Organisation 7 Funktionäre gestattet
  • Jede Person, welche das Training absolviert, wird in einer Personenliste erfasst!!In der Schiessanlage sind Gruppen von maximal 15 Personen erlaubt
  • (Jahrgang 2000 und älter und gemischte Altersgruppen
  • Für Kinder und Jugendliche mit Jahrgang 2001 oder jünger gibt es keine Einschränkungen