Regionalschützenverband See-Gaster tagte in Weesen

See-Gaster hat die besten Jungschützen im Kanton!

Das regionale Schützenjahr stand erneut im Zeichen der Jungen. Sowohl in der Anzahl wie auch mit den erzielten Resultaten standen sie an der Spitze des St. Galler Verbandes.

Präsidentin Rita Zahner, Schänis, durfte mit ihrem Team im Leitenden Ausschuss einmal mehr auf ein äusserst intensives Verbandsjahr Rückschau halten. In einem 57-seitigen Jahresbericht sind die Aktivitäten des von 14 Vereinen auf 300m und der vier Pistolensektionen getragenen Regionalverbandes lückenlos aufgeführt. Im Mittelpunkt standen dabei wie in den letzten Jahren die Nachwuchsschützen. Jungschützenchef Sepp Hämmerli aus Weesen konnte insgesamt 27 erfolgreiche Junioren und Jungschützen auszeichnen. Dies ist wohl neuer Rekord im Kanton! Unter den besten 200 Jungschützen im Lande kamen in der Saison gleich deren sechs aus See-Gaster. Den begehrten SSV-Zinnteller erkämpften sich: Anita Rüdisüli, Amden, Nina Duft, Rufi-Maseltrangen, Ramona Bachmann, Weesen, Rico Hämmerli, Weesen, Simone Hämmerli, Weesen und Lara Schmucki, Weesen. «Die sehr erfolgreiche Arbeit von Leiter und Trainer Sepp Hämmerli, sowie den Leiterteams in den Vereinen machten diese Erfolge erst möglich» stellte die Präsidentin Rita Zahner erfreut fest.

Ehrungen für Match- und Gruppenschützen

Thomas Blöchlinger, Gommiswald und Peter Gmür, Amden, erhielten für ihre jahrelangen Leistungen im 300m Matchschiessen die Kantonale Matchmedaille. Diese Auszeichnung gewann bei den Pistolenschützen auch Yannick Hämmerli, Schänis. In der Gruppenmeisterschaft holte das Quintett vom SV Churfirsten Amden am Kant. Final in Wil die Broncemedaille. Eine besondere Leistung gelang dem SV Uznach mit der Finalteilnahme der Schweizer Sektionsmeisterschaft. Mit Lukas Müller, Eschenbach, Thomas Blöchlinger und Karl Thoma, Amden erreichten gleich drei Schützen aus dem Linthgebiet das Maximum am Feldschiessen. Für langjährige Vorstandstätigkeit durfte Anton Gubelmann, vom SV Ricken, die Verdienstauszeichnung empfangen. Alle Resultate und Details sind auch auf der Homepage www.rsv-see-gaster.ch ersichtlich.

Leitender Ausschuss im Amt bestätigt

Mit dankbarem Applaus wurde der Vorstand einstimmig wieder gewählt: Rita Zahner als Präsidentin; Urs Jöhl, Bilten Vizepräsident; Fritz Landolt, Schänis, Kassier; Armin von Ah, Benken als Aktuar; Sepp Hämmerli, Jungschützenchef; Paul Serwart, Uznach, Matchchef 300m; Doris Putscher, Schmerikon, Bereichsleiterin Pistole; Beat Zimmermann, Schänis, Chef Gruppenmeisterschaft; Ruedi Müller, Neuhaus, Feldschiessen. Vakant: Bereichsleiter Verbandscup. Auch das Revisorenteam mit Bernhard Zahner, Kaltbrunn, Beat Koller, Eschenbach und Werner Strub, Weesen, wurde bestätigt.

Die zügig geleitete Versammlung wurde abgeschlossen mit Informationen von Kantonalpräsident Köbi Büchler, Maseltrangen, der sich über Themen äusserte, wie die künftige Kranzkartenverwaltung, das EU-Waffenrecht oder das nächste St.Galler Kantonale, das eigentlich im Raum Werdenberg stattfinden sollte, aber noch einen Organisator sucht. Bestens vorbereitet wurde die Versammlung mit vorangegangener Instruktion durch den Präsidenten der SK 19/6, Roger Fäh, Schmerikon, durch den SV Weesen unter Präsident Gustav Hahn.

10.03.2018 / Willi Giger

Jungschützen bringen Farbe ins Spiel

Die neue Lackierung

Unsere Jungschützen haben ihren Sportgeräten für die neue Saison eine optische Auffrischung verpasst. Diese wurden gemeinsam sorgfältig demontiert und die Einzelteile mit einer wunderschönen und unverkennbaren Lackierung versehen. Jetzt können sie sich noch mehr auf gute Resultate konzentrieren, jetzt wo das langweilige «Armee-grün» verschwunden ist.

WP_20150311_018 WP_20150311_013 WP_20150311_011 WP_20150312_004 WP_20150311_021 V__BF58 V__92B0 Die neue LackierungWP_20150312_002

Willkommen

Willkommen auf der neuen Website des Schützenverein Weesen.

Nach langer Zeit gibt es wieder eine optisch aufgefrischte Internetseite unseres Vereins. Hier finden Sie alle Informationen über alle Schiessanlässe, über unser Jahresprogramm und auch über unser Jungschützenwesen.

In unserem Verein ist jede Schützin und jeder Schütze ganz herzlich willkommen.
Wir trainieren jeden Donnerstag ab 18.15 Uhr.

Dieses Jahr können unsere Jungschützenlehrer mit 20 begeisterten Nachwuchsschützen einen
interessanten Kurs durchführen.
Es ist eine Freude, diesen Jungen zuzuschauen, wie sich gegenseitig unterstützen und eine
starke Kameradschaft und Zusammengehörigkeit entwickeln.

95. St. Galler Kantonalschwingfest

Weesen war zum ersten Mal Austragungsort des St. Galler Kantonalschwingfestes in der nun mittlerweile über 100-jährigen Geschichte des St.Galler Kantonalen Schwingerverbandes. Weesen, an der Riviera des Walensee zeigte sich von seiner besten Seite. Es herrschten hochsommerliche Temperaturen und in jeder Hinsicht ideale Verhältnisse. Vielleicht lag dies auch daran, weil erstmals an einem St. Galler Kantonalen mit Kantonsrätin Marianne Steiner eine Frau das OK präsidierte.

Die 3600 Zuschauer sahen während des ganzen Tages hochstehende Schwingerkost. Im Schlussgang der beiden Toggenburger Eidgenossen besiegte Nöldi Forrer seinen Verbandskameraden Andy Büsser nach Ablauf von nicht ganz zwei Minuten mit Kreuzgriff / Gammen. Die Revanche für die Niederlage am Thurgauer Kantonalen war somit gelungen. Für König Nöldi war dies der bereits vierte Sieg am St. Galler Kantonalen nach 2002 / 2003 / 2007. Verlierer Andy Büsser rutschte mit dieser Niederlage auf Rang 5 zurück. Den Ehrenplatz belegte Urban Götte, ein weiterer Toggenburger. Rang drei teilen sich der Taminstaler Fredi Kohler, Daniel Bösch und der Zuger Gast Bruno Müller.

Mit Fabian Hollenstein (Dietfurt), Reto Büsser (Niederwil) und den erst 17-jährigen Tobias Riget (Schänis) konnten drei Aktive erstmals vor die Kranzjungfern treten.

Kranzverteilung: SG 27 / GR 5 / App. 3 / GL 2 / Gäste 1 / Total: 38

www.schwingfest-weesen.ch (url nicht mehr aktiv)