Schlagwort-Archive: 2009

Endschiessen

Gestern Samstag fand das traditionelle Endschiessen des Schützenverein Weesen statt. Trotz des schwachen Besucheransturms von nur 37 Teilnehmern fanden spannende vereinsinterne Wettkämpfe statt. Einerseits mit dem Kranzstich und dem Glücksstich, welcher auf eine völlig schwarze Scheibe geschossen wurde oder andererseits mit dem beliebten Pfeilwerfen.

Den Kranzstich gewann Hämmerli Peter mit 95 Punkten, gefolgt von Bricker Xaver mit 94 und Hahn Ivo mit 91 Punkten.

Den Glücksstich entschied Ackermann Robert mit 330 Punkten für sich, dicht gefolgt von Fischli Albin mit 310 und Späni Hans-Rudolf mit 312 Punkten.

Für die Schützenkönigsauswertung zählten die Rangpunkte der beiden Stiche. In dieser Wertung gewann Bricker Xaver als 2. im Kranzsstich und 4. im Glücksstich vor Ackermann Robert (10. Kranz und 1. Glück) und Hämmerli Peter (1. Kranz und 10. Glück)

Schützenkönigin wurde Cortesi Nadja, bester Veteran war Ackermann Robert und bester Jungschütze Hug Mario.

Die Kategoriensieger hiessen bei den Standardgewehren Hämmerli Peter, bei den Sturmgewehr 90 Thoma Gallus und bei den Sturmgewehr 57/02 Schlittler Fritz.

Die Kranzquote lag bei 43.24 %.

Download Rangliste Endschiessen 2009

Rangliste 33. Weesener Herbstschiessen

Auch die 33. Ausgabe des Weesener Herbstschiessen war wiederum ein voller Erfolg. An den drei Schiesstagen, welche zusammen mit Niederurnen und Netstal ausgeführt wurden, absolvierten 852 Schützinnen und Schützen ihr Programm im Schützenhaus Rüti in Weesen. Damit konnte die Teilnehmerzahl des letzten Jahres leicht gesteigert werden. Mit 39 Jungschützen oder Junioren konnte auch der Anteil an Jungschützen und Junioren etwas gesteigert werden.

Der Andrang war vor allem am zweiten Samstag Morgen sehr gross, so dass leider nicht immer alle Schützen zur bevorzugten Zeit schiessen konnten. Trotzdem konnten alle Schützen ihre 12 Schüsse ins Ziel bringen.

Total wurden 44 Vereine rangiert und die Kranzquote lag bei sehr hohen 78.28%!

Die höchste Beteiligung gelang der Schützengesellschaft Churfirsten Amden mit 36, gefolgt von der Schützengesellschaft Aufiberg mit 31 und dem MSV Rufi-Maseltrangen mit 25 Teilnehmern.

Festsieger Vereine:
Schützenverein Quarten-Oberterzen         95.894 Punkte
Militärschützenverein Oberrindal         95.874 Punkte
Schützengesellschaft Aufiberg         95.821 Punkte

Festsieger Schützen:
Grünenfelder Peter    Wangs FSG    99 Punkte
Attenhofer Christian    Thusis SV    99 Punkte
Ulrich Thomas    Aufiberg SG    99 Punkte

Bester Jungschütze:
Landolt Tobias Jg. 91)    Rufi-Maseltrangen MSV    94 Punkte
Duft Remo (Jg. 90)    Rufi-Maseltrangen MSV    94 Punkte

Bester Jugendlicher:
Hagmann Maria (Jg. 94)    Oberrindal MSV    94 Punkte
Kamm Jonathan (Jg. 94)    Linthal FS    92 Punkte

Wir hoffen im nächsten Jahr wieder viele Schützinnen und Schützen an den drei Schiessen in der Region Walensee / Glarnerland begrüssen zu dürfen.
Das 34. Weesener Herbstschiessen findet am 03. / 04. und 11. September 2010 statt.

Hier gehts zu den detaillierten Ranglisten

95. St. Galler Kantonalschwingfest

Weesen war zum ersten Mal Austragungsort des St. Galler Kantonalschwingfestes in der nun mittlerweile über 100-jährigen Geschichte des St.Galler Kantonalen Schwingerverbandes. Weesen, an der Riviera des Walensee zeigte sich von seiner besten Seite. Es herrschten hochsommerliche Temperaturen und in jeder Hinsicht ideale Verhältnisse. Vielleicht lag dies auch daran, weil erstmals an einem St. Galler Kantonalen mit Kantonsrätin Marianne Steiner eine Frau das OK präsidierte.

Die 3600 Zuschauer sahen während des ganzen Tages hochstehende Schwingerkost. Im Schlussgang der beiden Toggenburger Eidgenossen besiegte Nöldi Forrer seinen Verbandskameraden Andy Büsser nach Ablauf von nicht ganz zwei Minuten mit Kreuzgriff / Gammen. Die Revanche für die Niederlage am Thurgauer Kantonalen war somit gelungen. Für König Nöldi war dies der bereits vierte Sieg am St. Galler Kantonalen nach 2002 / 2003 / 2007. Verlierer Andy Büsser rutschte mit dieser Niederlage auf Rang 5 zurück. Den Ehrenplatz belegte Urban Götte, ein weiterer Toggenburger. Rang drei teilen sich der Taminstaler Fredi Kohler, Daniel Bösch und der Zuger Gast Bruno Müller.

Mit Fabian Hollenstein (Dietfurt), Reto Büsser (Niederwil) und den erst 17-jährigen Tobias Riget (Schänis) konnten drei Aktive erstmals vor die Kranzjungfern treten.

Kranzverteilung: SG 27 / GR 5 / App. 3 / GL 2 / Gäste 1 / Total: 38

www.schwingfest-weesen.ch (url nicht mehr aktiv)